3 Punkte gegen den Abstieg

Überraschungen pur

 

 

Mit einem 8:8 Unentschieden in TSG  und einem wichtigen 9:5 Sieg gegen Rengershausen holte das OSC Sextett wichtige Punkte gegen den Abstieg.

 

In TSG gelang ein Turbostart, denn nach den Doppeln und den wichtigen Siegen im vorderenPaarkreuz, wobei hier der sensationelle Sieg von F. Mänz gegen Barth völlig unerwartet war, führte das Team mit 4:1 und auch das mittlere Paarkreuz mit Reinhard Gehrke sowie dem Einzel von Oliver Grüning stand es sogar 6:2 für den OSC.

Letztendlich reichte es doch nicht zum Sieg. Zum einen, weil die TSG’er nicht aufgaben und zum anderen, weil es das Schlußdoppel Dombai/Mänz trotz 2:0 Satzführung nicht schaffte, zu gewinnen.

Zwischendurch holten F. Mänz und der starke Oliver Grüning die Punkte 7 und 8. Chancenlos war an diesem Tag leider Patrick Henkel, währenddessen Mario Töpfer sich teilweise sehr knapp geschlagen geben musste.

 

Tag’s drauf dann die Überraschung:

Gerade Patrick Henkel mit zwei Siegen im starken mittleren Paarkreuz legte den Grundstein für  den Gesamtsieg. Auch das spielstarke vordere Paarkreuz mit Jörg Dombai und Friedhelm Mänz ließ nichts anbrennen und trug sich mit 4 Punkten in die Siegerliste ein.

Reinhard Gehrke und Oliver Grüning hatten trotz Gegenwehr diesmal nicht ihren allerbesten Tag erwischt; dies konnte der stark auftrumpfende Mario Töpfer durch zwei gewonnene Einzel ausgleichen, so dass nach Spielende  die Freude über diese wichtigen Punkte überwog.

© OSC Vellmar e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.01.2019