Zum Trainingslager nach Zell am See

Trainingslager
Trainingslager mit Großglocknerblick.
Foto: WB
Seit fast 40 Jahren verbindet die österreichische Stadt Zell am See und Vellmar eine Städtepartnerschaft. Neben den offiziellen Besuchen von Kommunalpolitikern und der engen Freundschaft beider Feuerwehren pflegen auch die Nachwuchskicker des Obervellmarer-Sport-Clubs Kontakte zu den Fußballern in der 700 km entfernten Partnerstadt im Salzburger Land.

Erst kürzlich waren 36 junge Spieler der U17 und U16 mit ihren Trainern in der rund 10 000 Einwohner zählenden Stadt für fünf Tage im Trainingslager, wo sie vom Vizebürgermeister herzlich in Empfang genommen wurden.
Zur Auflockerung absolvierten die jungen Kicker noch am selben Abend eine 35-minütige Trainingseinheit, die am nächsten Morgen auf einem bestens gepflegten Rasenplatz vor einer traumhaften Alpenkulisse ihre Fortsetzung fand. Neben Laufeinheiten und sehr intensiven Trainingsstunden fanden die Vellmarer aber auch Zeit Ausflüge zu unternehmen. Besonders beeindruckend war eine Busfahrt in den Nationalpark Hohe Tauern ins Gletschergebiet zur Franz-Josefs-Höhe.
„Wir hatten hervorragendes Wetter und verbrachten sehr viel Zeit auf dem Platz", erklärt OSC-Jugendleiter Uwe Bergmann. Natürlich stand auch ein Testspiel der Vellmarer U16 Mannschaft gegen eine gleichaltrige Auswahl des FC Zell am See auf dem Programm, dass die Hessen trotz müder Beine mit 16:0 gewannen. Auch die U17-trat im Nachbarort Niedernsill auf die zweite Herrenmannschaft des FC Zell am See. Dieses gut besuchte Derby endete 2:2.
Ein besonderes Highlight war eine Einladung zum Testspiel zwischen dem Bundesligateam von Bayer 04 Leverkusen und Istanbul Basaksehir. Die Vellmarer Jungs nutzten natürlich die Gelegenheit um mit den Spielern um Trainer Heiko Herrlich in Kontakt zu kommen. Da wurden Fotos von Spielern wie Julian Brandt, Jonathan Tah oder Leon Bailey geschossen und Gespräche gesucht.
„Jetzt beginnt für unsere Jugendlichen die Spielsaison, auf die wir uns gut vorbereitet haben", bestätigt Uwe Bergmann und weiß schon jetzt, dass im nächsten Jahr ein erneuter Besuch in Zell am See wahrscheinlich ist.

Von Werner Brandau

 

Veröffentlicht: 15.08.2018



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 21.10.2018