U10 - gegen Lokalrivalen TSV Vellmar

Lag es am heißen Wetter bis Nachmittag, lag es an der ungewöhnlichen Spielzeit, dienstags, 16 Uhr
oder einfach am Derby-Charakter? Das Spiel gegen den TSV Vellmar war teils nervenaufreibend,
spannend, auf jeden Fall reich an Toren. Und aus unserer Sicht erfolgreich. Unsere Jungs gewannen
5:4, wobei das Ergebnis nicht das Spiel widerspiegelt.

Sieben zu eins Ecken, sieben große und vier weitere kleinere Chancen zu zwei kleineren für den TSV waren Ausdruck unserer Dominanz in der ersten Halbzeit. Unsere Jungs waren spielbestimmend, hielten sich überwiegend in des Gegners Häflte auf und beschäftigten die gegnerische Abwehr ein ums andere Mal.
Bereits nach drei Minuten erzielte Kaan die Führung aus 13 m mit einem schönen Linksschuss, bevor Enrico mit dem Kopf am zweiten Pfosten nach einem schönen Freistoß von Dervis die 2:0 Führung in der 9. Minute erzielte.
 
Wer einen „Spaziergang“ erwartete, sah sich in der 23. Minute getäuscht. Unsere Abwehr bekam den Ball nicht weg, spielte ihn dem Gegner zweimal vor die Füße und so kam der TSV-Spieler freistehend zum Torschuss und es stand nur noch 2 :1
Unsere Mannschaft war aufgefordert, aus der Distanz zu schießen, was sie auch umsetzte. Leider lassen sich die Trainingsschüsse (noch) nicht aufs Spiel übertragen. Manchmal fliegen Felix die Bälle nur so um die Ohren, dass es eine wahre Wonne ist, hier allerdings fehlte oft die Genauigkeit, die Vehemenz und manchmal auch die Abgeklärtheit, und so hieß es zittern.
Eine Minute vor der Pause gelang Dervis der 3:1 -Führungstreffer. Bereits in der 26. Minute überschoss der stärkste TSV-Spieler, den Maher im gesamten Spiel recht gut im Griff hatte, unseren Keeper und es stand nur noch 3:2.
Weitere neun Minuten dauerte es, bis Daris einen schönen Pass auf den frei stehenden Enrico spielte, der zum 4:2 verwandelte.
 
In der 41. Minute verwandelte Yasin (mit Gipsarm !) sehr überlegt, nach einer klasse Vorbereitung von Dervis, gegen die Laufrichtung des Torwarts zum 5:2. Wiederum gelang es dem Gegner mit zwei eigentlich "unmöglichen" Toren die ganze Partie noch einmal spannend zu gestalten. Dieser Spielstand stellte auch die zweite Halbzeit auf den Kopf, unser Chancenverhältnis war mit sechs großen zu einer großen des TSV (Tore jeweils nicht mitgerechnet) wieder positiv. Zudem standen für uns noch zwei Pfostenschüsse zu Buche. Letztlich hat uns der TSV das Leben schwer gemacht, hatte zwar viel weniger Chancen, Spielanteile und wusste auch spielerisch nicht so zu überzeugen, aber -Glück und Zufall hin und her- er hatte die größere Effizienz.Wir allerdings haben die drei Punkte eingefahren und stehen insgesamt sehr gut da.
 
Ausblick: Am 9. Juni haben wir unser nächstes (Auswärts-) Spiel gegen die E 1 des SVH.
 
Gespielt haben:
 
Felix, Maher, Dervis, Daris, Cem Lou, Enrico, Kaan, Yasin, Patrice, Lorik

Veröffentlicht: 04.06.2018



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 20.09.2018