U10 - startet erfolgreich nach der Winterpause

Nach einer Winterpause starteten wir am 13. und 14. Januar mit zwei Turnieren in die Hallensaison und belegten die Plätze
3 und 1. Am Samstag waren wir zu Gast in Calden, wo wir mit „4+1“ auf 5-m-Tore spielten. Acht Mannschaften gingen an den
Start, wir waren in Gruppe zwei der JSG Calden II, D-Jugend-Mädchen-Mannschaft Calden und Espenau I zugeteilt.

Wir waren gespannt, wie unsere Jungs aus der Winterpause kamen, wie sie konditionell und spielerisch einzuordnen waren.

Die erste Bewährungsprobe war die D-Jugend-Mannschaft der Mädchen aus Calden. Durchweg einen Kopf größer als unsere Jungs und vom Körperbau robuster, versuchten die Mädchen, ihr Spiel spielerisch zu gestalten und setzten auch ihre körperliche Überlegenheit ein. Doch unsere Jungs hielten dagegen und sicherten sich ein respektables 0:0.

Unser nächstes Spiel sah Espenau I als Gegner. Wir spielten überlegen, zeigten tolle Spielzüge, unsere 4 Tore waren sämtlich rausgespielt, und bereits hier zeigte sich, nicht nur wegen seiner zwei Tore, dass Anthony in überragender Form war. Mit viel Übersicht, einem enormen Laufpensum und einem einwandfreien Zweikampfverhalten war er in einer sehr guten und geschlossenen Mannschaftsleistung herausragend. Zweimal Aluminium durch den Gegner waren glücklich für uns, aber zu keiner Zeit war zu befürchten, dass unsere Jungs das Spiel aus der Hand geben könnten. Auch in diesem Spiel bekamen wir kein Gegentor.

Gegner Nummer drei war die JSG Calden. Unser erstes Tor war eine schöne Kombination, die Yasin erfolgreich abschloss. Ein Distanzschuss bescherte den Ausgleich und in der Folge ein individueller Fehler bei uns die Führung für den Gegner.

Diese Führung baute Calden mit dem dritten Treffer aus. Der Anschlusstreffer durch Daris viereinhalb Minuten vor Schluss gab nochmal Mut. Unsere Jungs warfen sich mächtig ins Zeug, dabei waren sie nicht kopflos, zeigten aber den Willen, der sie schon oft ausgezeichnet hat. Die Erlösung kam eineinhalb Minuten vor Schluss, als Cem Lou einen eingesprungenen Kopfball im gegnerischen Tor versenkte. Trotz des erlösenden 3:3 spielte unsere Mannschaft weiter auf Sieg, aber letztlich blieb es beim Unentschieden.

Im Halbfinale standen wir der JSG Calden/Grebenstein I gegenüber. Unsere Jungs spielten engagiert und kämpften, eroberten sich mehr Spielanteile, mussten aber zugestehen, dass der Gegner die klareren Chancen hatte. Eine entscheidende davon nutzte er und schoss den Siegtreffer zum 1:0 Somit spielte unsere Mannschaft um Platz drei, den sie letztlich auch gewann und den sie sich redlich verdient hatte.

Wiederum hieß der Gegner JSG Calden/Grebenstein II. Unser 1:0 war wieder schön rausgespielt, erneut hieß der Torschütze Anthony. Einen Pfostenpraller staubte der Stürmer der JSG zum 1:1 ab. 20 Sekunden vor Schluss gingen wir mit 2:1 in Führung, ehe Dervis direkt nach Mittelanstoß den Ball eroberte und mit einem schönen Distanzschuss fast mit dem Schlusspfiff den 3:1 Sieg perfekt machte.

Es spielten: Patrice, Daris (1 Tor), Cem Lou (1), Yasin (3), Dervis (2), Anthony (3), Enrico

 

Am 14. waren wir beim Turnier des VfL in der Königstorhalle zu Gast.

Gespielt wurde 12 Minuten, 4 + 1, auf Handballtore

Vertreten waren sieben Mannschaften und jeder spielte gegen jeden, einseitig mit Bande. Das erste Spiel gegen Olympia 3 war noch etwas hakelig. Die Mannschaft versuchte, an die gestrigen Leistungen anzuknüpfen, war aber noch nicht auf Betriebstemperatur. Trotzdem waren wir spielüberlegen und gewannen mit 1:0

Der zweite Gegner hieß Tuspo Rengershausen. Wir kannten die Mannschaft aus vielen Spielen zuvor und konnten uns gut auf sie einstellen. Wir erspielten uns viele Chancen und ließen dem Gegner nicht viel Entfaltung. Verlorene Bälle wurden zurückerobert, es war ein starker Auftritt, bei dem wir körperlich dagegen hielten und den wir verdient mit 1:0 gewannen.

Mit sechs Punkten gingen wir unser drittes Spiel an (VfL Kassel rot) und beendeten es mit einem Torreigen, der bei 9:0 endete. Fast alle Tore waren herausgespielt. Schöne Kombinationen und Lauffreude bestimmten unser Spiel. Gegner Nummer vier war VfL Kassel weiß. Unsere Jungs spielten mit der gleichen beeindruckenden und bemerkenswerten Konstanz in allen Spielbereichen wie zuvor. Mit 4:0 gewannen wir auch dieses Spiel.

Gegen Warmetal musste ein 0:0 reichen, wir taten uns etwas schwerer, leisteten uns in der Anfangsphase einige unnötige Abspielfehler, kamen aber über den Kampf ins Spiel zurück. Somit hieß unser letzter Gegner Ahnatal. Bei einer Niederlage wären wir wegen des direkten Vergleichs Zweiter geworden.

Unsere Mannschaft dominierte zunächst das Spiel. Unsere Führung von 2:0 war verdient, fein rausgespielt, aber keineswegs beruhigend. Ahnatal egalisierte innerhalb von 35 Sekunden, und die Angst, das Spiel könnte kippen, war förmlich greifbar.

Unsere Jungs eroberten sich erneut die Spielüberlegenheit. Jeder lief für jeden, jeder kämpfte für jeden und das erlösende 3:2 durch Maher nach einem schnellen Gegenstoß sollte bis zur Schlusssirene Bestand haben, und wir waren Turniersieger.

Die Mannschaft kann stolz auf sich sein. Wir sind es ! Wir haben tolle Jungs, die sich auf und neben dem Platz fair und sportlich verhalten.

Gespielt haben:

Patrice, Yasin (2 Tore), Cem Lou (5), Maher (2), Daris (4), Enrico (1), Dervis (3), Anthony (1)

Bei beiden Turnieren stand Patrice im Tor und machte seine Sache in dieser ungewohnten Aufgabe gut. Gegen Ahnatal zeigte er eine Glanzparade und trug wesentlich zum Sieg bei. Prima !

 

Ausblick: Unsere nächsten beide Turniere sind am 21.01. in Heiligenstadt und am 04.02. in Göttingen.

Veröffentlicht: 19.01.2018



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 25.05.2018