Auf der Suche nach dem blauen Planeten. OSC Turnerinnen und Turner präsentierten gelungen Abschluss des Jubiläumsjahres


Mit Schirmen in den Vereinsfarben des Obervellmarer-Sport-Clubs traten die die Purzel-Kids auf, die zu den jüngsten Teilnehmern der Turnschau gehörten.
Foto: WB
Das diesjährige Motto der OSC Turnschau war ebenso geheimnisvoll, wie die Vorbereitungen der mehr als 300 Mitwirkenden, die seit Wochen ihrem großen Auftritt entgegen fieberten. Doch bevor die Veranstaltung startete, begrüßten Vereinsvorsitzender Roland Tölle und Turn-Abteilungsleiterin Bettina Christ die Zuschauer in der bis auf den letzten Platz besetzten Vellmarer Großsporthalle.
„Diese Turnschau bildet den Höhepunkt einer ganzen Reihe von Veranstaltungen, die der OSC Vellmar im Jubiläumsjahr auf die Beine gestellt hat", erklärte Tölle. Und er hatte nicht zu viel versprochen, denn die insgesamt 14 teilnehmenden Gruppen hatten sich mit ihren eigens erarbeiteten Chorografien harmonisch in das Regiekonzept von Petra Teller und Katharina Weerkamp eingefügt.

Zwei blaue Außerirdische, dargestellt von Caroline Wallrabe und Leonie Butterweck, landeten in einer Zorbing-Kugel, um auf dem blauen Planeten eine neue Heimat zu finden. Doch zunächst ist alles bunt und sie glauben falsch zu sein. Doch allmählich kam ihnen die Erkenntnis, dass die Erde der richtige Planet für sie ist.

In einem bunten Feuerwerk verschiedenster Darbietungen der Turngruppen, angeführt von den Kleinsten, den Purzelkids, die an der Hand ihrer Eltern einen Parcours meisterten, boten die Aktiven ein Programm, das durchweg auf Begeisterung stieß. Ob es die Auftritte der Jungen und Mädchen der Turn-Abteilung, die Gruppen von Yoga, Pilates und Qigong oder die Mitglieder der „Wohlfühlpowergruppe für Körper und Geist", sowie „Mollig und Mobil", „Fit und Gesund", „MuMM 50" waren, alle präsentierten ihr Können in fantasievollen Kostümen.

Zwischendurch begeisterten die Sportakrobaten des SV Harleshausen sowie die Gruppe „Expression" der TSG Hofgeismar mit schnellen und artistischen Vorführungen, die vom Publikum mit Beifallsstürmen belohnt wurden.

Die gab es auch für die Mitglieder der Taekwondo-Abteilung, die diszipliniert und kraftvoll Einblicke in ihre Trainingsarbeit gaben und zeigten, wie man sich verteidigen oder mit der Handkante Bretter zerteilen kann.

Mit den Auftritten der Gruppen „Total Body Workout", „Dance Aerobic", „Fit for Fun" , den „Wirbelsäulen-Gruppen" und dem Auftritt der Jungen und Mädchen der Turn-Abteilung gelang es, die Turnschau zu einem sportlichen Höhepunkt im 125. Jubiläumsjahr werden zu lassen. Die Zuschauer waren begeistert und bedankten sich nach dem großen Finale mit minutenlangem Applaus.

Nicht nur die Mitglieder der Wirbelsäulengymnastik zeigten sich in fantasievollen Kostümen und beeindruckten mit einer gelungenen Choreografie, bunten Lichteffekten und mitreißender Musik.
Nicht nur die Mitglieder der Wirbelsäulengymnastik zeigten sich in fantasievollen Kostümen und beeindruckten mit einer gelungenen Choreografie, bunten Lichteffekten und mitreißender Musik.
Foto: WB

Von Werner Brandau

 

Veröffentlicht: 27.11.2017



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 13.12.2017