Gauwandertag 21. Mai 2017 - Ein Highlight im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums


Von links:
Florentine (TSG Elgershausen),
Marlene Berthel (TG Wehlheiden),
Karlheinz Krause (TG Wehlheiden),
Julia Freudenstein (Turngau Nordhessen),
Karlheinz Sprenger (Gauwanderwart)

Anknüpfend an den vorigen Bericht ist zu sagen:

Ja, die zwei Strecken, 6 und 12 km, durch Rapsfelder, Wiesen und Äcker sind von den Wandernden als sehr schöne Wanderstrecken empfunden worden. Diesen Eindruck von den Rückkehrenden hörten die Organisatoren erleichtert und sehr gern. Auch dass alles so gut geklappt hat, z.B. die Erfrischung in der aufkommenden Hitze an der Verpflegungsstation mit Getränken und Obst.

Am OSC-Clubhaus waren Start und Ziel. Pünktlich um 10.00 Uhr begrüßten der Vorsitzende des OSC, Roland Tölle, und Bürgermeister Manfred Ludewig die Wanderschar, die dann vom Gauwanderwart Karlheinz Sprenger mit den Wanderführerinnen und Wanderführern in zwei Gruppen auf die Strecke geschickt wurde.

Und die Hauptsache - das Wetter? Es war so herrlich sonnig und warm, wie es sich für einen Wandertag dieser Güte gehört.

In unserer Region gibt es derart viele Veranstaltungen und Wanderangebote, da fragt man sich im Vorfeld natürlich: Wie viele werden kommen? Dass es dann doch um die 220 aus 23 Vereinen waren ist sehr erfreulich. Bemerkenswert ist, dass sogar 10 TeilnehmerInnen dabei waren, die keinem Verein angehörten.

Schon am Morgen hatten die fleißigen HelferInnen Zeltgarnituren auf den Sportplatz gestellt, die Getränkebude wurde geöffnet, der Bratwurststand eingerichtet und im OSC-Clubhaus die Kuchentheke aufgebaut sowie Tische, hübsch geschmückt, und Stühle gestellt. Ganz klar war dann, dass alle bei dem Wetter draußen sitzen wollten, so dass Tische und Stühle noch herausgebracht wurden.

Gegen 13.30 Uhr wurde es spannend - wer bekommt die vom Turngau Nordhessen gesponserten Pokale? Julia Freudenstein, zuständig im Turngau für den Fachbereich Freizeit/Gesundheit und Kultur, hat gern diesen Part übernommen und überreichte zunächst der jüngsten Teilnehmerin, Florentine, 6 Jahre, TSG Elgershausen, ihren Pokal. Die älteste Teilnehmerin mit 86 Jahren war Marlene Berthel von der TG Wehlheiden, auch sie erhielt einen Pokal und die größte Wandergruppe mit 18 TeilnehmerInnen der TG Wehlheiden wurde ebenfalls mit einem Pokal bedacht. Die zweitgrößte Gruppe, Wandersparte Volkmarsen mit 15 TeilnehmerInnen und drittgrößte Gruppe, FTSV Heckershausen mit 13 TeilnehmerInnen, erhielten ein Geschenk.

Nun waren da ja noch Kinder bis 12 Jahre und aus dem eigenen Verein die ganz Kleinen. Abteilungsleiterin Bettina Christ überreichte den älteren Kindern eine „Schnucketüte" und die Kleinsten durften sich ein Kuscheltier aussuchen. Die Stimmung konnte besser nicht sein und als alles ab- und aufgeräumt war und die große „HelferInnen-Schar" im Thekenraum des Clubhauses sich abschließend zusammensetzte, war der Gauwanderwart hoch zufrieden und sogar in Spendierlaune... Fazit: Wenn alle mithelfen klappt es!

 

 

 

 

Veröffentlicht: 31.05.2017



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 13.12.2017