Ergebnisse vom Wochenende

Erfolgreiches Wochenende für die OSC Jugend

B – Jugend

 TSG Wieseck II – OSC Vellmar 3:2 (1:0) 

Ohne Kapitän Mehmet-Han Teke und den an Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankten Thomas Franke, hatte der OSC auf dem kleinen Kunstrasen in Gießen-Weiseck von Beginn an einen schweren Stand. Die technisch überlegenen Wiesecker gingen auch früh in Führung. Es wirkte alles eine Stufe zu schnell für den OSC. Der Gast hatte zu viel Respekt in Hälfte eins und agierte sehr nervös und mit wenig Mut. In der Halbzeit konnte man dann an einigen Stellschrauben drehen und brachte mit Felix Hegman und dem C-Jugendlichen Noureddin Boukouh frischen Wind ins Spiel. Der OSC presste nun früher und versuchte sich über den Kampf ins Spiel zu bringen. Dies gelang den Gästen gut. Nach Balleroberung an der Außenbahn, kam der Ball zentral zu Alexander Hochapfel, der den Ball aus 25 Metern unhaltbar in den Winkel bugsierte. Nun war es ein offener Schlagabtausch. Etwas unglücklich für die Vellmarer dann das zweite Gegentor. Torwart Lukas Javaid hatte den Ball bereits in der Hand, als er ihn im Fünfmeterraum abfing, doch dieser wurde ihm dann aus der Hand gestoßen und zum 2:1 verwertet. Doch wer dachte, die Messe sei nun gelesen täuschte sich. Unermüdlich liefen die Franke-Schützlinge weiter an und nach einem schönen Pass in die Spitze konnte sich OSC-Torjäger Gianluca Marino durchtanken und zum erneuten Ausgleich treffen. Nun ging es hin und her. Lukas Javaid konnte sich mehrmals auszeichnen in der Schlussphase. Aber auch der OSC hätte den Siegtreffer noch erzielen können. Als alle Zeichen auf Punkteteilung standen, traf die Heimelf aber doch noch äußerst glücklich in der zweiten Minute der Nachspielzeit und bescherte der U17 die erst zweite Saisonniederlage.

Aufstellung: Lukas Javaid, Domenico Hill(ab60.Min Luca Da Costa), Jonah Uhl, Jurin Hoffmann, Tim Ziemke(ab41. Min. Noureddin Boukouh), Tom Nolte, Alexander Hochapfel, Mehmet Kasal(ab50.Min. Niclas Frank), Ilias El Hammiri, Patrick Ziegler(ab41. Min. Felix Hegmann), Gianluca Marino

 A – Jugend

 OSC Vellmar – JfV Bad Hersfeld 5:2 (2:1)

 Nach zwei Siegen in Folge, traf die U19 auch dieses Mal wieder auf einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt. Es waren gerade einmal drei Minuten gespielt, da trafen die Gäste schon zum 0:1. Kalte Dusche, doch davon lassen sich die Vellmarer nicht mehr beeindrucken. Fünf Minuten später egalisierte Pascal Adler nach tollem Pass von Tim Ziemke den Rückstand schon wieder. Nur wenige Minuten später sogar die Führung für den OSC, durch Stürmer Fathi Tutulmaz. Bis zur Halbzeit hätte der OSC das Signal eigentlich schon auf Grün stellen können, doch vergab man mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Und so wurde es natürlich noch einmal spannend. Lange stand das Spiel auf der Kippe in der der zweiten Hälfte. Doch dann endlich das erlösende 3:1. Gianluca Marino tankte sich über die Flügel durch, zog in den Sechszehner und legte dann uneigennützig quer, wo Fathi Tutulmaz nur noch einschieben brauchte. Das gab dem OSC die nötige Sicherheit. Kurz darauf traf Abdulrahman Bustani nach feiner Einzelleistung zum 4:1, ehe Gianluca Marino seine tolle Leistung mit dem 5:1 krönte. Kurz vor dem Ende traf der Gast noch zum 2:5, dies war aber nur noch Ergebniskosmetik. Der OSC feierte seinen dritten Sieg infolge und verlässt sogar vorrübergehend die Abstiegsränge. Am 7. Mai geht es weiter, dann heißt der Gegner Burgsolms und man hätte in Vellmar nichts dagegen, wenn es so weiter geht.

Aufstellung: Fabian Rull, Luca Chiera(ab75. Min. Enes Karasoy), Haris Borancic, Jonah Ganss, Tim Ziemke, Burhan Öz, Mehmet-Han Teke(ab70.Min Amir Tajik), Pascal Adler(ab45.Min. Abdulrahman Bustani), Antonio Juricic, Fathi Tutulmaz, Cihan Ünsal(ab60.Min. Gianluca Marino)

 

U10 wieder in Erfolgsspur zurück! 

Nach zuletzt zwei Unentschieden in Serie und damit ungeplanten Punktverlusten, musste in Heiligenrode unbedingt ein Sieg her, um in Sachen Meisterschaft noch ein Wort mitreden zu können.

Unter der Woche wurden die letzten Spiele analysiert und die eigentliche Stärke der Jungs, das schnelle Passspiel, intensiv geübt, wie sich zeigen sollte - mit Erfolg!

Nach ersten Minuten des Abtastens, konnte uns Matthes mit einem schönen Distanzschuss von der Strafraumgrenze in Führung bringen. Im Anschluss hatten wir Heiligenrode eigentlich gut im Griff und es folgten schöne, aber leider erfolglose Angriffe in Serie. So kam, was so oft kommt, ein sehenswerter Freistoß von Heiligenrode brachte den Ausgleich und unser Gegner machte mehr Druck und Konstantin konnte sich als sichererer Rückhalt auszeichnen. Kurz vor der Pause konnten

wir eine Ecke sehr gut klären und einen Lehrbuchkonter über Finn und den aufgerückten Ole wunderbar abschließen, so ging es mit 2:1 für uns in die Pause.

Mit der Führung im Rücken und dem Wissen, wir können das, sollte die 2. Hälfte eine Lehrstunde i.S. Angriffsfußball werden.

Luis mit einem schönen Abschluss und Lias mit dem frechsten Tor des Tages (ein Lupfer über zwei Abwehrspieler und den Torwart) brachten uns mit 4:1 in Führung, damit war Heiligenrode geknackt und ein wahrer Torreigen sollte folgen. 

Finn, noch 3x Luis, Farsad, Ole (klasse Freistoß) und dem Schlusspunkt in der letzten Minute durch Paul sorgten für ein 12:1 in Heiligenrode.

Insgesamt eine prima Leistung: eine starke Abwehr mit Konstantin, Gulian, Ole und Johannes strahlte viel Sicherheit aus, ein engagiertes und spielerisch gut aufgelegtes Mittelfeld, um Paul, Farsad, Matthes, Lias  und Phil und abschlussstarke Stürmer mit Luis und Finn.

Ein gelungener Auftakt, für die kommenden drei intensiven Wochen, in denen die junge Truppe ordentlich gefordert werden wird!

Veröffentlicht: 02.05.2017



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 13.12.2017