Edelmetall für Gewichtheber, drei Athleten qualifizieren sich für Weltmeisterschaften

Gewichtheben Deutsche Meisterschaften 2016
Gewichtheben Deutsche Meisterschaften 2016
Foto: WB
Schon seit Jahren sind die Gewichtheber des OSC dafür bekannt mit guten Leistungen zu beeindrucken. Und so war es auch diesmal, als die Schwerathleten zur Deutschen Meisterschaft in das sächsische Rodewisch fuhren. Die Heber gaben wieder alles und am Ende wurden sie mit zwei Silber-und zwei Bronzemedaillen belohnt.
So zeigte sich auch Abteilungsleiter Erich Figge mit dem Abschneiden seines Teams mehr als zufrieden. „Diesmal hat alles gestimmt, die Vorbereitungen und auch die Tagesform bei der Meisterschaft", schwärmt der 73-Jährige, der selbst am Wettbewerb teilnahm und sich nur gegen den übermächtigen Mitkonkurrenten Manfred Schröder aus Bielefeld geschlagen geben musste

„Gegen ihn hatte ich einfach keine Chance", resümiert Figge. Und das, obwohl der Vellmarer Routinier im Zweikampf 19 kg mehr heben konnte als im Training.
Seine Leistung konnte auch Helmut Braun steigern. Der Senior des Teams schaffte im Reißen und Stoßen jeweils 43 Kg und belegte so einen hervorragenden 3. Platz.
Ebenfalls einen 3. Platz errang Heinrich Barth. Der 58-Jährige gilt als beständiger Heber. Er ging unbedarft in den Wettbewerb und ließ seinen Coach die Gewichte auflegen, denn er will gar nicht wissen, was er auf der Hantel hat. Derart motiviert ließ er vier seiner Konkurrenten hinter sich und wurde 3. der Deutschen Meisterschaften in seiner Altersklasse.
Einen weiteren Vizemeister stellt der OSC Vellmar mit Thorsten Richter. Der 47-Jährige startete in der Gewichtsklasse ab 105 kg und erreichte im Reißen 95 kg und im Stoßen 112 kg. Lediglich den bärenstarken Michael Winkelbauer aus Waldkirchen musste der Vellmarer Athlet vorbei ziehen lassen.
Eine bittere Pille mussten die Vellmarer allerdings auch hinnehmen. Newcomer und Hoffnungsträger Stefan Freude musste aus gesundheitlichen Gründen seine Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften kurzfristig absagen.
Dennoch ist man beim OSC über das Abschneiden ihrer Gewichtheber sehr erfreut. „Wenn von fünf gemeldeten Hebern gleich drei die Qualifikation zur Teilnahme an den Weltmeisterschaften vom 1. - 8. Oktober im Baden-Württembergischen Heinsheim geschafft haben, ist das ganz bestimmt ein Grund stolz zu sein", erklärt Vereinsvorsitzender Roland Tölle.

Von Werner Brandau

Veröffentlicht: 09.05.2016



drucken   versenden


 


© OSC Vellmar | www.osc-vellmar.de
Datum des Ausdrucks: 13.12.2017